Getting started

Posted in MendMisch on Juli 6, 2011 by mendweg

Die Wheels für die nächsten drei Wochen. Mal gucken…

Dann wird es in unserer Lieblingsmall bald was tolles Neues geben:

</p

YAY!!!!

Und dann habe ich dieses Produkt entdeckt – würde sich in Deutschland bestimmt toll verkaufen…

Preisvergleich

Posted in MendGrübel on Juli 4, 2011 by mendweg

Mal zur Abwechslung fast ohne Worte…

Benzinpreis 3,79 / gal

Benzinpreis 3,79 / gal

Michpreis 3,79 / gal

Michpreis 3,79 / gal

und was war sonst?

Posted in MendMisch on Juli 4, 2011 by mendweg

Manchmal hat Herr Mendweg ja interessante oder nette Nachbarn im Flieger. So wie damals Christian Ziege dessen Tochter den halben Flug von London nach München gekotzt hat. Oder der Bürgermeister von Memphis, der wirklich total nett war!

Diesmal war es ein Amerikaner in meinem Alter, der sich über den Hinweis der Stewardess beömmelt hat, dass die Amis seit neuestem ein Gesetz haben, dass untersagt bei Flügen von oder nach Amerika in Gruppen zusammenzustehen. Entsprechend verkrampft standen dann auch die Schlangen der Toilettenwartenden zusammen und haben mühsam versucht den Eindruck zu vermitteln dass sie eben NICHT zusammenstehen. Sehr unterhaltsam.
Zurück zum Sitznachbarn. Relativ bald war klar dass er mit junger Frau und kleiner Tochter reist, die eine Reihe vor uns auf den Mittelplätzen sassen. Interessant war, als dann nach dem Start eine zweite junge Frau mit Kleinkind kam und mit ihm knutschte. Die erste Frau stellte sich dann doch später als Au Pair Mädchen heraus. Puh!
Warum er allerdings dem Au Pair das dem Getränkewagen zu uns ausgewichen ist den Hintern gestreichelt hat…naja…. 😉

Beeindruckend

Posted in MendMisch on Juli 2, 2011 by mendweg

Inzwischen ist der Flieger über eine Stunde zu spät, die Türe beim Boarding ging nicht auf, die Türe um raus zum Bus zu kommen war verklemmt. Jetzt werden alle Passagiere zum Flieger gefahren, was zu weiteren Verspätungen führt, da die meisten Passagiere Amis sind die bekanntlich bei solchen Sache Null bis noch weniger Disziplin haben.
Alkohol. Bitte. Jetzt!

Und das Pausenprogramm…

Posted in MendMisch on Juli 2, 2011 by mendweg

Während Herr Mendweg noch über den Ankauf von größeren Mengen Alkohol nachdenkt, versammelt sich auf einmal eine amerikanische Schulklasse aus Cleveland die gemäß Ihrer roten Polohemden in Polen, Tschechien und Österreich waren, um sich von Ihrem nachblondiertem Spieß einen Generalanschiss in maximaler Lautstärke abzuholen, weil sie nicht alle pünktlich waren.

Herr Mendweg könnte jetzt wirklich Alkohol gebrauchen…

Ps: früher kamen junge Amerikaner nach Italien, Frankreich und Deutschland…

Diese Fluggerät ist leider kaputt aber…

Posted in MendMisch on Juli 2, 2011 by mendweg

…wir haben Ersatzgerät…

Na doll…

I’ll be back…

Posted in MendMisch on Juli 2, 2011 by mendweg

Verehrte Leser,
die letzten Tage war es hier wieder etwas ruhiger, weil Herr Mendweg mal wieder den Koffer gepackt hat. Und somit melde ich mich aus Good Old Germany ab.
Gruß an LH – Curb Side Priority Check In geschlossen wegen Umbau, Lounge geschlossen wegen Umbau, Voucher nicht einlösbar wegen Überfüllung im Airbräu (kein Wunder – ist ja auch nur halb so groß wie die Lounge): Klasse! Aber Ihr vermasselt mir nicht meine gute Laune! Never!

Der Froschkönig

Posted in MendMisch on Juni 25, 2011 by mendweg

Für Heike und noch mal alles Gute!!!!!

NOLA revisited

Posted in MendMisch on Juni 24, 2011 by mendweg

Ich vergass völlig im April dieses Video-Schnippsel zu veröffentlichen – viel Spaß!

Der Feind unter meinem Dach…

Posted in MendFun on Juni 24, 2011 by mendweg

Ein klassischer Fall von Hassliebe – ich kann ohne Sie nicht und sie behandelt mich schlecht, ja man könnte sagen sie verhöhnt mich bei jeder passenden Gelegenheit. Und dennoch kann ich nicht ohne sie – bete sie fast an…sie mein Lebenselexier…und sie weiss es und nutzt es aus – jeden Tag…

Nein, ich meine jetzt nicht Frau Mendweg, sondern den Kaffeevollautomat der seit über 4 Jahren bei uns lebt. Eine Jura die den Mendwegs von Mendweg Senior geschenkt wurde. Toll – immer frisch gemahlener und gebrühter Kaffee! Ich liebe es! Selbstverständlich war sie mit uns in USA (mit eigenem Konverter) und jetzt halt im Allgäu.

Einziges Problem – sie ist irgendwie mit Mr. Murphy verwandt, denn jedes mal wenn ich einen Kaffee möchte bekomme ich das:

Wahlweise Bohnen, oder Wasser oder Entleeren des Behälters mit gemahlenen Bohnen oder fröhliche Kombinationen davon. Und natürlich meldet Sie sowas immer nach einer halben Tasse – also mittendrin. Nicht vorher, oder hinterher – neeee…
Und es liegt an MIR, sie gönnt es MIR nicht. Wenn ich morgens Kaffe für Frau Mendweg mache bekomme ich eine wunderbare Tasse für sie und für mich eine halbe und die Störmeldung. Wenn ich am nächsten Morgen meine klug zu sein und sie auszutricksen und mir eine Tasse zuerst mache…bekomme ich nach einer halben Tasse die Meldung.
Morgen verkleide ich mich….

Griechenland

Posted in MendMisch with tags , , on Juni 22, 2011 by mendweg

Oh was für ein Thema…die Wiege Der Europäischen Kultur, Erfinder des Nacktturnens und von Rechenformeln um die blöden und unwichtigen Schenkellängen eines Dreiecks zu bestimmen. Und chronisch Pleite. Angeblich sind die schon heute bei jedem Deutschen mit 1.500 € in der Kreide.

Über das Thema wird ja im Moment wirklich ausreichend geredet, aber worüber kein Mensch redet ist der Vollidiot in der Werbeabteilung bei Ouzo 12. Das ist das Zeug das im Fernsehen so nett umworben wird:

„Einen Ouzo für meine Freunde“ der Vorzeige-Bilderbuch-Grieche (Vermutlich ein türkischer Gastarbeiter) lächelt grenzdebil bis hinterfotzig und schiebt Fusel über die Theke.

„Einen Ouzo für meine GUTEN Freunde!“

Und schon schiebt der Kerl den Ouzo 12 rüber. Hallo, was ist das? Freunde bekommen das gute Zeug und der Rest wird mit Billigfusel zu Halsabschneiderpreisen beschissen?

Jaaaa….so stellen wir uns inzwischen die Griechen vor… Gut gemacht die Herren und Damen aus der Werbeabteilung – Setzen – Sechs!

Liebeserklärung…

Posted in MendMisch on Juni 21, 2011 by mendweg

Wer schon dort war versteht die Überschrift…für S & D und noch mal Danke!

Wo andere Urlaub machen

Posted in MendMisch on Juni 21, 2011 by mendweg

Heute Morgen sind Minimendweg und Herr Mendweg mal Richtung Sehenswürdigkeit Nummer 1 in Bayern getuckert – wenn man schon im Paradies wohnt sollte man es auch angucken und geniessen. Und genau das haben wir gemacht 😉
Hier ein paar Impressionen (die Diskussionen mit Minimendweg, dass wir uns neue DSLR´s wünschen, gibt es auf Wunsch per Rumnöl-email) von der Tour – ACHTUNG: Heileweltkitsch!!!





Herrenbesuch

Posted in MendMisch on Juni 19, 2011 by mendweg

Mutanten!

Posted in MendMisch on Juni 19, 2011 by mendweg

Hallo? Was ist geschehen? Wir sind Stadtmenschen! München, New York und so. Cabriofahren, Cappuccinotrinken, Open Air Konzerte von Bands die nicht nur einen Hit hatten, Englischer Garten und Eis vom Sarcletti.
Und jetzt? Mutanten mit GARTENHANDSCHUHEN. Gemüsebeet umgraben und entwurzel und neu bepflanzen! Ein Albtraum!!!!
Ich muss hier weg vom Land!
Aber vorher muss ich erst mal gucken ob schon was wächst…

Ps: nur ein Familienmitglied lässt das mal wieder eiskalt 🙂

Great Job!

Posted in MendMisch, MendWichtig with tags on Juni 16, 2011 by mendweg

Grosses Kompliment an die Hacker die Isharegossip.com lahm gelegt haben!

Schnorchel den Bin Laden

Posted in MendMisch with tags on Juni 15, 2011 by mendweg

Bill Warren will nach der Leiche von OBL tauchen und die dazugehörige Dokumentation ans Fernsehen verkaufen. Super! Der Blick in Wiki bringt folgendes zu Tage : „generally regarded as one of the leading authorities on science fiction, horror and fantasy films.“

OK, das ist dann wohl der Falsche aber ganz so falsch ist es ja dann doch nicht.

Bleibt die Frage – was bringts? Ganz einfach, es gibt zwei Möglichkeiten:

Variante 1: Er findet Reste von OBL
Hass und Anschläge werden die Antwort von fanatischen Anhängern von OBL sein und genau das auslösen was Obama vermeiden wollte.
Viele Menschen werden sterben weil ein Medien- und Geldgeiler Idiot irgendwann mal zu wenig Sauerstoff abbekommen hat.

Variante 2: Er findet keine Reste von OBL
Dann bekommt die Verschwörungstheorie noch mehr Nahrung und wir müssen uns diesen Scheiss auf Ewig ansehen.

Vorschlag von Herrn Mendweg: warum werden nicht einige berühmte Amerikaner und ein Fernsehteam eingeladen und man zeigt Ihnen die unter Verschluss befindlichen Bildmaterialien und filmt dabei deren Reaktion und Aussagen? Dann wäre endlich mal Ruhe….

Der Wandel der Zeiten…

Posted in MendGrübel, MendMisch on Juni 13, 2011 by mendweg

Früher kamen Polen nach Deutschland um Autos zu klauen und anschliessend in Aktenzeichen XYZ berühmt zu werden. Ganz besonders menschenfreundliche Leute wie Herr Mendweg Senior haben sogar ihr neues Auto extra nach Danzig gefahren, um den Autodieben die lange Anfahrt zu ersparen. Kostet ja auch schliesslich Geld!
Dann hatten wir den Polnischen Reisepapst (der übrigens auch Autos gesammelt hat )der ja leider nie bei Wetten Dass angenommen wurde um 100 Nationen am Geschmack des roten Teppichs am Flughafen erkennen zu können. Papst und Wettkönig bei Gott schalk – man stelle sich das vor….

Und heute steht bei uns am Wochenende ein Audi A4 aus Polen am Waldeingang und der dazugehörige Fahrer sitzt am Fluss und angelt.

Manchmal finde ich den Wandel der Zeiten schon schön… 🙂

Unterbruch, oder warum RTL mich traurig macht…

Posted in MendGrübel on Juni 12, 2011 by mendweg

Bin ich traurig oder sauer? Oder Beides?
Ich frage mich heute wie schon beim letzten Rennen und wie in all den vergangenen Jahren warum RTL nicht endlich mal Moderatoren für Formel 1 sucht, die nicht so viel Unfug reden. Dabei möchte ich zumindest Christian Danner nicht mal fehlende Kompetenz vorwerfen – ganz im Gegenteil. Es geht nur einfach darum dass Danner und Wasser unendlich viel Unfug reden und teilweise entscheidende Details gar nicht mitbekommen.
Beim letzten Rennen in Monte Carlo wurde das Rennen ja pausiert und dann wieder mit einem Neustart fortgesetzt. Der Zuschauer beobachtet wie Crewmitglieder neue Reifen ranschleppen und in Seelenruhe auf die Fahrzeuge schrauben. Klar, die Autos sind ja auch vorher durch die ganzen Brösel eines verunfallten Boliden gedüst und können sich dabei die Reifen gefährlich beschädigt haben. Also wird aus Sicherheitsgründen gewechselt.
Alle haben das mitbekommen und ohne Erklärung verstanden, nur die beiden Moderatorenhelden philosophieren munter weiter welche Auswirkung die abgefahrenen Reifen beim Neustart haben, da man ja jetzt nicht Reifen wechseln darf.
Manchmal habe ich das Gefühl dass die Beiden irgendwo ganz anders sind, aber nicht bei dem Rennen das ich sehe.

Und jetzt heute diese sprachliche Neukreation: „Wir haben jetzt einen Unterbruch des Rennens“ – Freunde, Goethe hätte sich schon längst einen Strick und eine deutsche Eiche mit soliden Ästen gesucht…

Aktuell ist das Rennen wegen Regens unterbrUchen und ich bin mir nicht sicher, ob ich eine Fortsetzung möchte und dann auch diesem Geschwätze gewachasen bin.

Wetterfrösche

Posted in MendMisch with tags on Juni 12, 2011 by mendweg

Der Mensch im Radio spricht von kühlregnerisch – bei uns scheint die Sonne und um 9 Uhr hat es im Schatten schon 18 Grad. Life is good!

Doktor Mendweg und das liebe Vieh

Posted in MendMisch on Juni 11, 2011 by mendweg

Eigentlich ist Herr Mendweg ja Technikus mit Papier und Diplomstempel drauf, aber eventuell sollte ich mal über ein Fernstudium zum Eigenbedarfs-Veterinär oder Haustierbiologen nachdenken. Aber fangen wir die Geschichte – wie allgemeiner Usus – vorne an, also da wo der Anfang ist.
Am Anfang steht die Erkenntnis, das Familie Mendweg im erweiterten und verengten Kreis als ausgesprochen Tierlieb bezeichnet werden kann. So war es Beispielweise höchst kompliziert Frau Mendweg im südlichen Afrika davon zu überzeugen, dass wir keines der netten Tiere im Handgepäck nach Bayern schmuggeln. Die dazugehörige Diskussion hat nur knapp dreieinhalb Wochen gedauert. Und weil Frau Mendweg eine besondere Frau ist ging es nicht um eine Meerkatze, oder einen bunten Vogel oder ein Erdmännchen. Nein es sollte ein süsses, kleines und unauffällig-handliches Elefantenbaby sein.
Statt dessen haben wir halt zumindest Ohrentechnisch ein ähnliches Geschöpf mit Bierruhe als Mitbewohner, wobei ein Elefant eventuell doch besser wäre weil der nicht so sehr haart.

Und dazu kam ja dann in den USA eine hektische Labradorin, die im angrenzenden Wald Ihrem Hobby als ehrenamtliche Teilzeitwaldarbeiterin nachgeht.

Und nun begab es sich dass Herr Mendweg (wie früher hier nachzulesen) vor einigen Wochen in Düsseldorf (Tschuldigung AJ: Deppendorf) auf Messe war. Und bei eben jener Messe hat Herr Mendweg mit seinem Standnachbarn Freundschaft geschlossen, was dazu führte das der neue Freund Amir aus Israel Herrn Mendweg am letzten Tag eines seiner Exponate geschenkt hat. Geil! Geschenk! Was hat denn Herr Mendweg bekommen?

Nun…Amir hatte unter anderem ein tragbares Miniaquarium im Angebot – quasi ein verschliessbarer Beutel aus starkem transparentem Kunststoff mit Steinen, Plastikpflanzen und…Fischen. Klar – ist ja auch ein Aquarium. Und so stand ich am Abend im Hotel mit der Frage ob man Haustiere mit aufs Zimmer nehmen darf. Kleine Hunde ja – große nein. Und Fische? Häää?

Die Fische durften mit und am nächsten Tag im Getränkehalter eines VW Touran nach München und von dort aus im Beifahrerfußraum des BMWs ins Allgäu. Und da stand dann der „Amir-Fisch“ und seine fünf kleinen Kumpel in dem Transportaquarium auf unserem Holzofen. Mittels Googel wurde der „Amir-Fisch“ als Siamesischer Kampffisch und die kleinen Mitbewohner als Kupfersalmler identifiziert.

Um die Geschichte abzukürzen – inzwischen haben wir ein Aquarium mit Amir, den Kupfersalmlern, 8 Neons, 2 Albinowelsen und 2 Zwergkrallenfröschen die ich nur cool finde. Alle sind noch am leben und scheinen Spaß zu haben und Herr Mendweg grübelt schon wo man zukünftig ein 500 Liter-Aquarium aufstellen könnte.
Vorher müssen wir aber noch die Großvoliere im Garten bauen und die Schildkrötenzucht angehen…

Der Auslöser des Ganzen – das Flexitransportaquarium – ist immer noch im Einsatz in Shuttle-Verkehr zwischen Zooladen und Aquarium.

Interessant wie man sich verändert – früher habe ich morgens als erstes emails gecheckt – heute gehe ich Fische wecken und füttern… Ich glaube ich muss echt aufpassen, dass mir nicht irgendjemand irgendwann so einen widerlichen Spießergartenzwerg in den Garten stellt, weil er meint ich könnte mich darüber auch freuen…

AdE 10

Posted in MendGrübel with tags on Juni 10, 2011 by mendweg

Manche Anblicke machen einfach Hoffnung – also weiter durchhalten!

Der Brüller des Tages!

Posted in MendMisch on Juni 6, 2011 by mendweg

Danke Johanna 🙂

Geschäftstüchtig…

Posted in MendMisch on Juni 5, 2011 by mendweg

Ich finde es wirklich gaaaanz toll, wenn Leute mit der Angst anderer Geld verdienen. Da wünscht man dann schon mal denjenigen EHEC im nichttödlichen Anfangsstadium

Mediengeil

Posted in MendMisch on Juni 4, 2011 by mendweg

Gerade beim Bäcker gelernt: Was ist der Unterschied zwischen ehrlicher Anteilnahme, Sorge, selbstlosem Trösten und Mediengeiler Falschheit?

Ein Fotograf der Bildzeitung…

Wie ist das Befinden?

Posted in MendMisch on Juni 4, 2011 by mendweg

Irgendwas knurrt hier ständig…

Zivilisierte Justiz

Posted in MendGrübel, MendMisch on Juni 4, 2011 by mendweg

Da sitzt er jetzt also, der Herr Ratko Mladic – mit all den Rechten eines Massenmörders und Kriegsverbrechers die man ihm hier in der zivilisierten Welt so zugesteht. Polizeieskorte, Sonderflug, Polizeieskorte, Einzelzimmer im Gefängnis, das vermutlich im Vergleich zu seiner bisherigen Behausung ein Luxusappartment ist, regelmässige Mahlzeiten und medizinische Betreuung. Und die braucht er auch, weil der Mann der so selbstbewusst als General auftritt ja auch ständig betont wie krank er ist.
Derweil müssen sich die Mütter und Ehefrauen der in Srebrenica Ermordeten mit ansehen, wie fair und kultiviert man mit solchen Schlächtern umgeht. Allerdings müssen sie jetzt erst mal einen Monat warten weil der Mann so lange braucht die „wiederlichen und monströsen“ Anklagen zu studieren und zu entscheiden dass er sich für unschuldig hält…

Wo waren noch mal die Leute, die bei der Exekution von Osama Bin Laden geplärrt haben dass man Massenmörder nicht einfach töten darf???

ESC

Posted in MendMisch on Mai 14, 2011 by mendweg

Danke Stefan Raab
Danke Jan Delay
Danke den Teilnehmern
Danke für eine sensationelle Bühnenshow

Aber welcher Vollidiot hat Anke Engelke gebucht?

Das perfekte Werbegeschenk

Posted in MendMisch on Mai 14, 2011 by mendweg

Herr Mendweg ist ja seit einiger Zeit in seiner beruflichen Tätigkeit auch um die Funktion des Marketingverantwortlichen bereichert worden. Be“reich“erung bezieht sich in diesem Fall natürlich nur auf zusätzliche Arbeit. Naja und Spaß macht es dummerweise auch.
Dazu gehört natürlich neben Werbeunterlagen, Werbeplakaten, der Internetpräsenz, Kundenzufriedenheitsanalyse und Auswahl des richtigen Toilettenpapiers die ewige Jagd nach einem originellen und hochwertigen Werbegeschenk.

Und wieder einmal straft einen die Realität mit einer Überraschung, denn die begehrtesten Objekt scheinen zumindest bei Indern und Türken unsere Einwegkondensmilchdöschen zu sein!


Einer wollte es sogar gleich im Vorbeigehen einstecken.

Der Preis der ersten Woche geht allerdings an einen anderen Herren der auf unsere Theke zukam, sich ein Schälchen Tomaten-Mozarella schnappte und meinte
„I hope you don’t mind if I eat there“ und dann in unseren Lounge Bereich wollte. Als ich ihn fragte ob er Kunde sei oder wenigstens an unseren Produkten interessiert sein kam nur ein zweifaches „No“. Tomate- Mozarella gab es für den Herren bei uns zumindest an diesem Tag nicht…

Düsseldorf

Posted in MendMisch on Mai 13, 2011 by mendweg

Es ist doch irgendwo beruhigend, dass es dieser Tage ausser Lena-Parties auch noch ruhige und romantische Momente gibt

 

Mal was ganz anderes

Posted in MendMisch on Mai 8, 2011 by mendweg

Euch Allen einen wunderschönen Sonntag!

Von Moral, Gerichtsverfahren und edlen Indianern…

Posted in MendMisch on Mai 7, 2011 by mendweg

Jetzt verklagt also der Hamburger Richter Heinz Uthmann unsere Bundeskanzlerin wegen „Belohnung und Billigung einer Straftat“ gemäß Paragraph 140 StGB weil sich unsere sonst so emotionsbefreie Pastorentochter über die Exekution von Osama BL gefreut hat. Und all die bibeltreuen Moralapostel strecken die Hände zum Himmel und verurteilen die schändliche Aussage und die eigentliche Tat sowieso.
Liebe Frau Merkel, kann es sein dass Sie wie ich gerade Teile Ihres Volkes nicht verstehen? Ein Volk dem es wichtiger ist sich an Grundprinzipien zu klammern, als ehrlich zu sagen dass es gut ist dass dieses Schwein endlich weg ist? Das selbe Volk dass dann aber bei Kindermord Zwangskastration, lebenslange Haftstrafe oder auch die Todesstrafe für Kinderschänder fordert?

Was wollt Ihr denn? Ein Osama BL der wie die Schlächter des Jugoslawien- Krieges Jahre- evtl. Jahrzentelang in Den Haag einsitzen und dicke Aktenordner zu Verhandlungen schleppen soll, so wie Milosevic den dann zum Glück die Natur selber entsorgt hat. Und Al Kaida entführt derweil jeden zweiten Tag neue Geiseln um die Freilassung zu erpressen… Ganz toll. Man muss doch nicht immer heiliger als der Papst sein, oder?

Und was machen die Amis derweilen? Sie streiten darüber wie verwerflich es war, den Namen des edlen Häuptling Geronimo zu beflecken indem man ihn als Codenamen für OBL verwendete. Mal gucken, ob da auch jemand den Präsidenten verklagt…

On Board

Posted in MendMisch on Mai 5, 2011 by mendweg

So, ich verabscheide mich von dieser Reiseberichterstattung und strecke meine Haxen aus.

20110504-204704.jpg

Demnächst geht es hier dann aus Deutschland weiter und bis dahin lasse ich es mir gutgehen :mrgreen:

20110504-205204.jpg

Sicherheit nach Osama Exekution

Posted in MendMisch on Mai 5, 2011 by mendweg

Das hatte ich mir hier am Flughafen Newark deutlich intensiver vorgestellt. Zwar liefen zwei Sicherheitsorgane im Check-in Bereich herum die Waffentechnisch so ausgerüstet waren, dass sie locker alleine eine gewaltsame Revution in einem Mittelamerikanischen Staat durchziehen könnten, aber das war es dann auch schon wieder. Security wie immer und die Körperscanner nicht im Betrieb.

20110504-190527.jpg

Allerdings fällt auf, das heute überdurchschnittlich viele orthodoxe Juden unterwegs sind. Vielleicht müssen die ja nach dem Pessachfest nacharbeiten?

Where have you been?

Posted in MendMisch on Mai 4, 2011 by mendweg

Drei Hertz-Mitarbeiter gucken mich ungläubig an. „6.000 Miles in three weeks????“

20110504-164153.jpg

Time to leave…

Posted in MendMisch on Mai 4, 2011 by mendweg

Wird wohl eher unhübsch hier. Aber wohin? Daheim ist ja wohl Neowinter ?

20110503-212543.jpg

Made in USA

Posted in MendMisch on Mai 3, 2011 by mendweg

Im Prinzip finde ich den Buick ja gut, aber nach 13.000 Kilometern abblätternder Lack auf der Motorhaube? Das kanns ja nicht sein für ein Gefährt der oberen Mittelklasse…

20110503-140424.jpg

Game Over

Posted in MendGrübel, MendWichtig with tags on Mai 2, 2011 by mendweg

Es hat zu lange gedauert – viel zu lange!
Wenn er jetzt wirklich tot ist, frage ich mich warum gerade jetzt? Warum heute? Das man ihn nicht früher hätte erwischen können, mag ich nicht glauben – also warum wurde heute dieser Joker gezogen?????
Heute Abend feiert auf jeden Fall Amerika den Tot vom bekanntesten Gesichts des Bösen.

Zurück in New Jersey

Posted in MendMisch on Mai 1, 2011 by mendweg

Inzwischen bin ich wieder am Ausgangspunkt der Reise und auch hier ist inzwischen endlich Frühling.

Da freut sich die Heuschnupfennase!
Aber die Leute geniessen sichtbar die Wärme und gehen zum Eisessen.

Und Herr Mendweg nützt das Wochenende für Besuche bei Freunden und abarbeiten der Einkaufsliste der Familie 😉

Abgesehen von einer nächtlichen handgreiflichen Auseinandersetzung mit dem besoffenen Bräutigam im Zimmer neben mir ist alles wie immer. Und das bei einer so hübschen Braut…

Tuscaloosa

Posted in MendGrübel with tags on April 29, 2011 by mendweg

Ich bin sehr traurig und mir fällt nicht viel ein und auch wenn es profan klingt – ich war da am letzten Sonntag mal kurz für kleine Ingenieure 😦

Das mit dem Wetter ist wirklich beängstigend – gestern früh war hier Tornado Alarm und als ich beim Kunden war gab es auch kurz Stromausfall. Ich bin immer etwas vorsichtig mit Formulierungen wie „sowas gibt es in Europa nicht…“ aber die Sturmfronten hier sind wirklich beängstigend und man kann sehen wie in diesen Strumwolken alles arbeitet und sich Wirbel bilden, die Ränder verwirbeln und irgendwie haben diese schwarzen Monsterwolken unglaublich viel Energie.

So sah es gestern auf dem Weg zum Hotel aus:

Leider kann das Foto die eigentliche Dynamik und den Hell-Dunkel-Kontrast nicht einfangen.