Archive for the MendMisch Category

Picture my day

Posted in MendFun, MendMisch on August 12, 2011 by mendweg

In diesem Jahr nimmt Herr Mendweg erstmals auch an der großen Voyoristenbloggerei 2011 teil 😉







Der Rest bleibt Privatleben 😉

Ansonsten viel Spaß bei den Bloggerkollegen die bei dieser bescheuerten Aktion mitmachen 🙂

Was aus E10 wurde…

Posted in MendMisch on August 12, 2011 by mendweg

:mrgreen:

Und endlich ein guter Preis für den Liter…

Anonymus und Facebook

Posted in MendGrübel, MendMisch with tags on August 9, 2011 by mendweg

Na dann warten wir mal ab…wir haben ja noch nicht genug Krieg auf dieser Welt 😦

Monday Morning…

Posted in MendMisch on August 8, 2011 by mendweg

Trotzdem – eine gute Woche Euch allen !!!

Zeugnisse

Posted in MendMisch, MendWichtig with tags on August 5, 2011 by mendweg

Nachdem Minimendweg letzte Woche vorgelegt hat, zeigt uns heute Frau Mendweg wo der Hammer hängt. Die Ausbildung zur Webdesignerin die sie in den USA angefangen hat um die Zeit sinnvoll zu nutzen hat sich zwar etwas hingezogen aber dafür spricht das Ergebnis für sich!
Und mit 14 lernt ea sich auch etwas leichter als mit 35 + X :mrgreen:

Großes Kompliment!

Social Sports

Posted in MendMisch on Juli 26, 2011 by mendweg

Schon seit Jahren geht mir die Ausübung einer gewissen Sportart nicht aus dem Kopf: Golf
Allerdings nicht in der Deutschen Nasehochvariante, da ich meine Freizeit eigentlich nicht freiwillig mit Leuten verbringen möchte die mir einfach zu wieder sind.
Hier in den USA scheint es dagegen Volkssport zu sein, denn es gibt gefühlt mehr Golfplätze als Parkplätze in diesem Land. Vor etwa 13 Jahren hat mir ein wunderbarer Engländer namens Brian mal folgendes gesagt. „Wenn Du Frauen abschleppen willst, dann trinke G&T. Wenn Du Geschäfte machen willst, dann spiele Golf. Und jetzt gehen wir einen G&T trinken...“

Bei Gesprächen in den vergangenen Jahren mit meinen US Kunden zeigte sich, dass doch einige wirklich leidenschaftliche Golfer sind. Also reifte langsam der Gedanke sich mit Golf zu beschäftigen um noch bessere Kundenbeziehungen aufzubauen. Heute muss man in einer extrem Wettbewerbsstarken Marktsituation einfach mit allen Möglichkeiten arbeiten.

Ein verschärfendes Argument ergab sich beim Mittagessen, als eben ein solchen Golfender Kunde meinte dass er sich schon auf das Bier beim Golf freute! WHAT???? Bier???

Ja – richtig gehört. Auf den meisten öffentlichen Golfplätzen Amerikas darf man BIER trinken. BEIM Spielen und nicht NACH dem Spielen am 19. Loch

Also begab ich mich vor zwei Wochen mit einem mitreisenden Kollegen auf einen Golfplatz, um diesen nach 10 Minuten wieder mit hängendem Kopf zu verlassen. Das deutsche Syndrom: erst mal Trainerstunden und dann Schläger kaufen und Schuhe und…blablabla.

Weil wir aber hartnäckig sind haben wir es am folgenden Abend einfach beim nächsten Golfplatz erneut versucht. „Hei – wi ar from Tschörmanie änt wont tu plä Golf!!!“
Fünf Minuten später waren wir mit unseren Leihschlägern auf dem Weg zur Driving Ranch und nachdem wir dort die letzten Grashalme vernichtet haben ging es im Golfcart zum ersten Loch.

Original und Fälschung

Kleine Sportunfälle….

Toiletten und Getränkeautomaten

Das besagte Bier

Und eine Alkoholkontrolleinheit – wenn man den gewaschenen Ball nicht mehr rausbekommt wird es Zeit heimzufahren…

Insgesamt sehr unterhaltsam und im Dienste meiner Firma mache ich ja so ziemlich fast alles 😉

Posted in MendFun, MendMisch with tags , on Juli 24, 2011 by mendweg

Bloggerkollege Fulano hatte ja schon von der Schwiegermuttermilch berichtet und so mussten wir heute schmunzeln als wir Mother´s Milk Bier entdeckten. 
Noch lustiger war aber das Gespräch dass sich mit einem anderen Bierfreund entwickelte – alleine schon wegen seines T-Shirts

 

Backe backe…..

Posted in MendFun, MendMisch on Juli 24, 2011 by mendweg

Wie schon berichtet ist es hier drüben aktuell ja etwas „wärmer“. Entsprechend legt der Zeitungsbeitrag, dass eine Familie in Ridgewood New Jersey Kekse in ihrem Auto gebacken hat nahe, dass besagte Familie zu lange ungeschützt in der Sonne war.

In Wirklichkeit geht es der Familie Timmer bestehend aus Ric, Stevi und Tochter Marisa gut – vermutlich sogar besonders gut.

Der Grund liegt darin, dass sie an ihre Nachbarn chocolate chip cookies verteilt haben, die sie vorher etwa 3 Stunden lang in ihrem Saturn gebacken hatten. Schön dass es neben all dem Mist der gerade so passiert auch mal was Nettes gibt!

Quelle

Five Guys

Posted in MendMisch with tags , on Juli 24, 2011 by mendweg

Am Amerikanischen Burger-Himmel gibt es seit einigen Jahren einen neuen Stern: Five Guys

Gegründet 1986 und heute von 5 Brüdern betrieben gibt es neben Dogs nur 5 Sorten Burger. Diese kann man beliebig mit seinen Wunschzutaten veredeln lassen. Die Patties werden noch selber unmittelbar vor dem Grillen geformt und schmecken hinterher nach Fleisch und nicht gleichmässig nach Chemie. Das Selbe gilt für die Fries – frisch geschnitten aus echten Kartoffeln (in unserem Fall aus Idaho) und das schmeckt man.

Es gibt da nur ein klitzekleines Problem:

Dieser Burger hat 1039 Kalorien, das entspricht 2.362 ml Coca Cola, oder rund 300 Gramm Gummibärchen, oder zwei Tafeln Milka Alpenmilch Schokolade. Um das zu verbrauchen müsste man 11 Stunden „normalen“ Sex haben, oder rund 3 Stunden Staubsaugen. Oder etwa 85 Minuten Radfahren. Oder 7 Stunden 50 Minuten im Stehen lesen. Sagt zumindest Fittrechner. Jetzt frage ich mich echt was die unter „normalem Sex“ verstehen? 4 Minuten Hoppa und  dann 10:56 schlafen? (Das wären dann nämlich in 656 Minuten schon rund  800 Kalorien…)

Zurück zum Thema – der Five Guys Burger ist der Beste Burger den ich jemals in einem Restaurant gegessen habe und eine absolute Empfehlung für jeden USA Reisenden.

Inzwischen gibt es, seit man 2002 mit Franchising angefangen hat über 750 Restaurants.

Übrigens haben die Fries noch mehr Kalorien….

Und Gratis-Peanuts gibt es auch noch dazu…


Herzlichen Dank an Frank T. aus P. in NJ als Model um die Burgergröße zu demonstrieren. Zu beachten ist, dass Herr T. aus P. in NJ als Vater zweier Jungs unheilbar an Zerrimidentitis leidet – der Fähigkeit um höchstes Staunen auszudrücken den Unterkiefer vollständig auszurenken…..

Ich lege mich jetzt mal ein Paar Stunden hin und vernichte die Kalorien…

PS: Gesamtbilanz einer Mahlzeit für 4 Männer: 10.888 Kalorien…das würde durch 147 h 25 min „ruhig liegen, nichts tun“ (eine hoffentlich zukünftige Olympische Disziplin für die einer der Söhne von Herrn T. seit fast zwei Jahrzehnten trainiert) abgebaut werden. Gute Nacht!

Going out of Business

Posted in MendMisch with tags , , on Juli 23, 2011 by mendweg

Nach langem Kampf ist also jetzt der Konkurs des Buchhändlers Borders entschieden. 10.700 Menschen verlieren ihren Job und bis Ende September müssen alle 399 Läden geschlossen sein. Der Grund liegt bei der Wirtschaftskrise, Amazon und den E-Book-Readern.
Der größte Buchhändler Barns & Noble ist auch angeschlagen und sucht einen Käufer für seine rund 1.300 Läden (incl College Bookstores).
Sehr traurige Entwicklung, die man irgendwie schon von den Plattenläden kennt. Und vermutlich wird es über kurz oder lange bei uns in Deutschland ähnlich geschehen. Ich bin immer wahnsinnig gerne in diesen Läden am Stöbern gewesen und habe mich von Fundstücken überraschen lassen – damit wird es jetzt dann vorbei sein 😦

Copy Shop

Posted in MendMisch with tags on Juli 23, 2011 by mendweg

Wie hier schon berichtet, meldet nun auch der Stern von der Apple Store Raubkopie.
Da kommt man natürlich ins Grübeln – also beim nächsten McDonalds-Besuch aufpassen, ob der Ronald McDonald nicht zufällig Schlitzaugen mandelförmige Augen hat…

Uff….

Posted in MendMisch on Juli 22, 2011 by mendweg

23:34 und noch fast 31 Grad Celsius…

20110721-234538.jpg

Der Apfel roll nicht weit vom…

Posted in MendMisch with tags , on Juli 22, 2011 by mendweg

Heute gibt es also Lion für die Apfeljünger! Jippieeee – allerdings nicht für mich, denn man glaubt es nicht – wer Lion draufinstalliert kann seine möglichen Officeprodukte wie Entourage oder Powerpoint nicht mehr verwenden. Tolle Sache – Super – Bestnote! Wie kann man den so einen Mist fabrizieren Herr Jobs? Sowas hat ja bisher nicht mal Microsoft geschafft…. Und ich dachte immer Apple-Software könnte man prinzipiell mit den Buchstaben g e n i a l abkürzen…

Gleichzeitig kommt die Meldung das in China Apple kopiert wird. Klar, weiss man doch, oder? Ich meine jetzt aber nicht ein kopiertes iPhone 4 – ich meine DREI KOMPLETTE APPLE STORES – Apple Stores mit allem drum und dran. Nicht mal die Mitarbeiter haben mitbekommen, dass sie gar nicht für Apple arbeiten… Nachzulesen hier

U2 revisited

Posted in MendMisch with tags on Juli 21, 2011 by mendweg

Nach 360° 2009 im Giants Stadium East Rutherford, 2010 im Olympiastadion München nun 2011 im Meadowlands Stadium.
Preise unverschämt: Parken 25 USD, Bier fast 10 USD, Wasser 4,50 USD
Sound auf den oberen Rängen unglaublich schlecht wegen Echo
Tolle 2,5h – Show!

360 Degrees

Posted in MendMisch on Juli 20, 2011 by mendweg

20110720-173707.jpg

20110720-185137.jpg
New Meadowland Stadium für 82.500 Zuschauer

20110720-195058.jpg
Vorband Interpol, wie schon mehrere andere Vorbands auf 360 Grad Tour einfach zu schlecht und zu „klein“ um diese Bühne und das Stadion auszufüllen…

20110720-203148.jpg

20110721-010018.jpg

20110721-010053.jpg

20110721-010110.jpg

on the road….

Posted in MendMisch on Juli 19, 2011 by mendweg

20110718-205507.jpg

Der Frauenversteher

Posted in MendMisch with tags , on Juli 17, 2011 by mendweg

Herr Mendweg hat sich ja durch abfällige Kommentare über Frauenfussball erfolgreich das Image eines Macho-A… erarbeitet und wenn man Frau Mendweg fragen würde…

Also habe ich mich heute mal zur temporären Busse in einen Laden namens Ulta Beauty begeben um ihn eine halbe Stunde später mit einem lachsfarbenen Tütchen zu verlassen. Wer jetzt glaubt ich hätte einfach ein Parfum gekauft ist falsch gewickelt und zwar zweifach. Erstens weil es nicht stimmt und zweitens weil Parfum hier auch nicht bemerkenswert günstiger ist als in Germanien.

Neeeiiiin – Herr Mendweg hat die Lektion Kosmetik für Fortgeschrittene erfolgreich abgeschlossen. Und das mit Beratungsdrachen mit aufgeklebten Augenvorhängen und einer Stimme die an eine 200 Jahre alte Kellertüre erinnert. Gefunden hat mich die Lady auf dem Boden sitzend vor dem NYX Regal.

Frage: Warum ist der Eyeshadow im alleruntersten Regal – also auf Achselhöhe eine Dackels. Antwort: Irgendwas muss ja da unten stehen.

Frage: Ist der wasserfest? Meine Frau weint öfters mal – z.B. wenn wir im Frauenfussball verlieren. Antwort: nein leider nicht, das wäre auch nicht gut wenn man mit aggressiven Reinigungsmitteln an die Augen müsste.

Nach diesem bestandenen Test habe ich mich am Regal hochgezogen und (entsprechend einer Bestellung aus dem Freundeskreis) nach OPI Nagellack gefragt. Erstaunen bei der lebenden Kellertüre und schon wurde mir der Weg gewiesen. Und dann kam die 10 Minuten Einführung in moderne Nagellacktechniken. Beinahe hätte ich einen Termin bei der zuständigen Fachdame im Laden gemacht um diesen blauen Nagellack mit 3D-Crinkle-Effekt auszuprobieren. Letztendlich habe ich glücklich den Sibirian Nights Lack von OPI geschnappt (irgendso ein böser Mensch hat in die Reihe ein Moskau Matrosen oder Moskau Night oder so reingeschmuggelt – gut dass ich noch mal auf den Aufkleber geguckt habe) und würdevoll und erleuchtet ausgecheckt.

 

PS: Frauenfussball finde ich trotzdem nicht toll…

Produktshow 2

Posted in MendFun, MendMisch with tags on Juli 16, 2011 by mendweg

Auf Herrentoiletten sieht man ja meist nichts Neues, aber vorhin durfte ich die neueste Entwicklung aus dem Hause Dyson (der Steve Jobs der Saug- Und Blastechnik) bewundern, probieren und für gut befinden: Dyson Airblade

Man steckt einfach seine frisch gewaschenen Hände rein und zieht sie langsam nach oben, wobei die Nässe runtergeblasen wird. Funktioniert super und braucht etwa 10 Sekunden. Klasse Sache!

Nachtrag: An AJ und Spanky: NEIN! 😉

Bitte Beachten!

Posted in MendMisch on Juli 16, 2011 by mendweg

Mr. Mendweg hits the road again…

Posted in MendGrübel, MendMisch with tags , on Juli 10, 2011 by mendweg

Während der Blogbetreiber mit seinem achtköpfigen Berater- und Betreuerteam (zumindest könnte man das bei der Menge Zeug die er so mit sich rumschleppt meinen) auf den nächsten Streckenabschnitt begibt, möchten wir gerade heute am 10.7.2011, einem Tag der ohne jeglichen Bezug zum wigentlichen Ereignis steht auf die allererste Seite im WWW hinweisen – quasi der virtuelle Urknall

Bigger Bang

Am 6. August kann man den zwanzigsten Geburtstag feiern – irre was in dieser kurzen Zeit passiert ist und wie enorm das WWW die Menschheit verändert hat. Vermutlich war in der Evolution nichts so entscheidend ausser der Domestizierung des Feuers

Präzisionsspam

Posted in MendMisch with tags on Juli 10, 2011 by mendweg

Optimus Prime steht im total zerstörten und rauchenden Chicago und erklärt, dass die Autobots niemals die Menschheit im Stich lassen. Licht geht an und die erste Nachricht auf dem Handy lautet:

20110709-230420.jpg

Das nenne ich mal punktgenau 🙂

Moderne (Luft)wegelagerei

Posted in MendMisch with tags on Juli 8, 2011 by mendweg

20110708-100121.jpg

Das die amerikanischen Fluggesellschaften sich inzwischen JEDES Gepäckstück separat bezahlen lassen ist ja nun bekannt. Also schleppen die Passagiere unendlich viele Taschen, Beutel, Rollköfferchen (die zwar die vorgeschriebe Größe haben, dafür aber von zwei Männern in die Gepäckfächer gewuchtet werden müssen) Tüten und Kartons in die Flieger.

Und weil dass dazu führt, dass nach etwa 3 Minuten Boarding alle Gepäckfächer belegt sind, verkaufen die jetzt tatsächlich Priority Boarding. Man bekommt dann ein Ticket mit „Zone 1“ Aufdruck und darf direkt nach First Class und Statusfliegern in den Flieger reinstürmen und Balast verstauen. Alle anderen haben verloren…

Ich bin mal gespannt, wann man dafür zahlen muss wenn man sein Gepäck am selben Tag wiederhaben möchte. Der schäbige Rest wird jeden zweiten Tag mit dem Frachtflieger nachgeliefert.

Herr Mendweg bei den Texas Rangers

Posted in MendGrübel, MendMisch on Juli 8, 2011 by mendweg

Nein, es geht leider nicht um die Polizeieinheit, sondern um die Männer die mit Holzstöcken auf kleine Lederbälle schlagen und danach Kautabak, der aus pädagogischen Gründen meist kein Kautabak mehr ist, sondern Kaugummi ausspucken. Baseball in Dallas = Texas Rangers

Ich gebe es ja zu – bisher hat mich Baseball so viel interessiert wie Frauenfussball, oder Hinterglasmalerei. Nun hat Herr Mendweg einen sehr netten Kunden der vorgeschlagen hat die Geschäftsbesprechung im Rangers Park in Arlington beim Nachholspiel gegen die Oakland Athletics fortzusetzen. Wer jetzt fragt wo Oakland ist – ich habe keine Ahnung und es ist mir auch egal, weil die lausig gespielt haben und letzte in der Tabelle sind. Reicht doch dass wir jetzt wissen wo Peyongchang ist, oder?

Und so fand ich mich in einem sehr schönen Stadion wieder und habe zwischen Diskussionen über linksaufrichtende oder rechtsaufrichtende Kartons versucht das Spiel endlich mal genauer zu verstehen und mich dafür zu begeistern. Bei beiden Aufgaben bin ich gescheitert – die Regeln sind einfach abartig und das Spiel selbst ist mir zu verfahren, zerhackt und eigentlich nur im Closeup am Fernseher spannend.

ABER und wie immer in den USA gibt es ein Aber, es hat trotzdem viel Spaß gemacht, weil es halt hier nicht so bierernst zuegeht, sondern Spaß und Unterhaltung im Mittelpunkt stehen. Es käme auch niemand in den Sinn auf Plakaten zu postulieren das Manuel Neuer irgendein Spieler sich verpissen soll. Ich werde sicherlich noch mal zu einem Spiel gehen, aber nicht um irgendeiner Mannschaft die Daumen zu drücken ausser vielleicht Dallas, weil es mir hier gefällt oder NY weil die wohl jeder hasst und das kennt man ja nun als Münchner bestens :mrgreen:

 

Texas Rangers Stadion Arlington

Texas Rangers Stadion Arlington

Interessante Besucher des Spiels

Der ehemailge Managing General Partner der Besitzergruppe und ehemalige Präsident George Walker Bush

Der ehemailge Managing General Partner der Besitzergruppe und ehemalige Präsident George Walker Bush




Diät

Diät

Die Fernsehwerbepausen werden im Stadion durch lustige Spiele überbrückt

Wie „steel a base“…

..gemeinsamen Absingen von Texasliedern oder Auflockerungspausen

Und ab und zu wird auch mal gespielt:

Alles in Allem eigentlich sehr unterhaltsam, aber nicht mein neuer Lieblingssport. Jetzt ist es wohl leider das Höchste für die Fans einen Ball zu fangen und als Souvenir zu behalten. Das hat heute Abend im Stadion ein Vater mit seinem Leben bezahlt und so wird ein eigentlich unterhaltsamer Abend zu einem entsetzlich traurigen Drama 😦

Lone Star

Posted in MendMisch on Juli 7, 2011 by mendweg

20110707-160603.jpg

Herr Mendweg ist ja bekanntlich hochmobilamliebstenunterwegs und so hat es ihn gestern nach Texas verschlagen. Am Anfang standen eineinhalb Stunden unklimatisiertes Warten im Flugzeug auf der Startbahn in der knallen Sonne New Jerseys. Ab und zu den Inhalt der Schuhe heimlich unter den Sitz giessen und am Ende der Behandlung passt man wieder in seinen Hochzeitsanzug. Dann noch vier Stunden Flug nach Dallas, fünf Minuten mühsames und schmerzhaftes Entfalten der abgestorbenen Extremitäten aus einem Sitz der für Grundschüler konzipiert wurde, 50 Minuten aufs Gepäck warten und schon ist man da und ein ganzer Tag ist verplempert. Soviel zur häufigen Frage, warum ich lieber in den USA mit dem Auto fahre als zu fliegen.

Zurück zu Texas – ich liebe es! Abends um 9 Uhr rennt man aus dem Flughafengebäude raus und in eine 34 Grad-Wand.

Heiss! Trocken! Toll!

Und dann die Dimensionen die mich immer wieder begeistern – alleine der Bus vom Flughafen zum Flughafen-Autoverleih fährt auf dem Highway satte 10 Minuten!

Ordentliche Strassen mit auseichenden Spuren für anständig dimensionierte Fahrzeuge.

20110707-160700.jpg

Ich gehe mal kurz Butter holen“ bedeutet eine einstündige Reise und die Vernichtung von etwa 20 Liter Benzin und ein Steak ist so dimensioniert, dass man aus 10 Steaks das Rind wieder zusammensetzen könnte. Ein Männerland! Ein echtes Männerland – GIDDY-UP!

Ein Land in dem man als Toyota Prius Hybrid – Fahrer mit Ökoflüsterreifen beim McDrive nicht bedient wird, weil Mikrofon und Ausgabeschalter zu weit oben sind.

Ein Land in dem man in Kneipen aufgefordert wird, am Eingang seine Waffen abzugeben.

Ein Land das nicht mal weiss dass es sowas wie Frauenfussball gibt.

Ein Land in dem abends echte Männer mit Schnurrbärten und Hut am Lagerfeuer sitzen, Gitarre spielen und traurige Lieder davon singen, wie Ihre Muttis sie früher bei Liebeskummer getröstet haben.

Ein Land in dem mein Kunde schwere Boots trägt – „Wegen den blöden Schlangen…“

Ups…
Vielleicht sollte ich mir morgen doch noch ein Paar Western Boots kaufen gehen???

What they got out there in Texas?

Anything you want!
Well they got good Mexican food.
Number two: Mexican food
Somewhere we got the really important things: pretty girls

Billy Gibbons, ZZ Top

Informationen die man nicht haben möchte

Posted in MendGrübel, MendMisch with tags on Juli 6, 2011 by mendweg

Gerade hat mir worldmate.com eine wirklich beruhigende Information auf mein iPhone gepusht. Super…

20110706-162841.jpg

Sowas liesst man 3 Minuten vor Boarding echt gerne…

Ich hab es geahnt…

Posted in MendMisch with tags , , on Juli 6, 2011 by mendweg

Jetzt haben die Argumente wohl doch nicht gereicht und wir haben 7 Jahre Zeit zu lernen wo

Pyeongchang

ist. Das Mendweg-Team hilft da natürlich gerne um die Aufgabe einer soliden Volksausbildung mitzutragen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Damit wären die Olympischen Winterspiele wieder vergeben, wohingegen Frau W. ja jetzt Zeit für neue Playboy-Aufnahmen hätte. Gletscher hat man ja auch immer wieder mal fotografiert um die Umwelteinflüsse zu dokumentieren 🙂

Wenn Drachen kämpfen…

Posted in MendMisch, MendWatch with tags , , , , , on Juli 6, 2011 by mendweg

Geneigte Leser meines Blog wissen um meine große Zuneigung zur ehemaligen Gouvernante des Landes in dem man vom Küchenfenster aus Russland sehen kann: Sarah Palin.
Von ihr selbst gibt es gerade nichts wirklich Neues, aber dafür belästigt derzeit die Biographie Ihrer Tochter Bristol den unvorbereiteten Besucher eines Buchladens:
Not Afraid Of Life: My Journey So Far.


Eine Biographie mit Zwanzig. Ok.

Wir wissen jetzt auf jeden Fall, dass der böse Levi (sein Buch folgt im Herbst) die brave Einserschülerin Bristol beim Campen im Wald gezielt abgefüllt und dann entjungfert hat. Gut, so geschieht das wohl so ziemlich jedes Wochenende im Sommer irgendwo in irgendeinem Wald. Und später (ist ja kein Grund den Typen zum Teufel zu schicken) hats dann mit der Pille nicht geklappt und es gab Söhnchen Tripp. Ok – passiert auch. Und wieso Bristol die Pille bekommen hat, obwohl Mutti mit flammendem Schwert die heiligfrohe Botschaft „No Sex Until Marriage!“ verkündet gehört zu den ungeklärten Janusgesichtigkeiten von Frau Palin.
Nun gibt es aber plötzlich Sarah Palin 2.0 und die heisst Michele Bachmann. Vorname wie die aktuelle Präsidentengattin aber mit der von Republikanern bevorzugten Hautfarbe – Nachname wie das Pseudonym unter dem Stephen King einige seiner gruseligsten Bücher veröffentlicht hat.

Und das zeigt die Himmelsrichtung für die Kongressfrau aus Minnesota an. Wer dachte Sarah P sei erzkonservativgefährlich kann von Frau Bachmann noch was lernen. Abtreibung geht natürlich gar nicht, Homoehe sowieso nicht aber wo Sarah noch mit der Talkshow-Nacherkenntnis ringt das Nordkoreaner doch nicht die Guten sind erreicht Frau Bachmann tatsächlich dass neben der Evolutionstheorie in den Schulen Minnesotas Kreationismus gelehrt wird. Also die Schöpfungslehre, die allerding die Darwinistische Evolution für nichtbeweisbar und falsch hält und deren Lehre abschaffen will. Selbst dem Vatikan geht Kreationismus zu weit…
Weil die 5-fache Mutter und 20-fache Pflegemutter aber auch nur von schäumendem Fanatismus getrieben wird, warten weitere von Sarah Palin unberührte Fettnäpfchen auf sie nachdem Sie jetzt endlich weiss dass ihr großes Vorbild das in Ihrer Heimatstadt geboren wurde der Clownmörder John Wayne Gacy war und nicht der berühmte Schauspieler.

Also, zurücklehnen, Popkorn und auf den großen Drachenkampf warten!

Von solchem Medien- und Spendenwirksamen Rampenlicht kann ein weiterer möglicher Kandidat um die Präsidentschaft nur träumen, denn Newt Gingrich ist seit letzte Woche ohne Wahlkampfteam. Das hat geschlossen gekündigt, da Newt statt zu arbeiten nach Griechenland auf Kreuzfahrt gegangen ist und bei Nobeljuwellier Tiffany’s sechstellige Schulden hat…

Getting started

Posted in MendMisch on Juli 6, 2011 by mendweg

Die Wheels für die nächsten drei Wochen. Mal gucken…

Dann wird es in unserer Lieblingsmall bald was tolles Neues geben:

</p

YAY!!!!

Und dann habe ich dieses Produkt entdeckt – würde sich in Deutschland bestimmt toll verkaufen…

und was war sonst?

Posted in MendMisch on Juli 4, 2011 by mendweg

Manchmal hat Herr Mendweg ja interessante oder nette Nachbarn im Flieger. So wie damals Christian Ziege dessen Tochter den halben Flug von London nach München gekotzt hat. Oder der Bürgermeister von Memphis, der wirklich total nett war!

Diesmal war es ein Amerikaner in meinem Alter, der sich über den Hinweis der Stewardess beömmelt hat, dass die Amis seit neuestem ein Gesetz haben, dass untersagt bei Flügen von oder nach Amerika in Gruppen zusammenzustehen. Entsprechend verkrampft standen dann auch die Schlangen der Toilettenwartenden zusammen und haben mühsam versucht den Eindruck zu vermitteln dass sie eben NICHT zusammenstehen. Sehr unterhaltsam.
Zurück zum Sitznachbarn. Relativ bald war klar dass er mit junger Frau und kleiner Tochter reist, die eine Reihe vor uns auf den Mittelplätzen sassen. Interessant war, als dann nach dem Start eine zweite junge Frau mit Kleinkind kam und mit ihm knutschte. Die erste Frau stellte sich dann doch später als Au Pair Mädchen heraus. Puh!
Warum er allerdings dem Au Pair das dem Getränkewagen zu uns ausgewichen ist den Hintern gestreichelt hat…naja…. 😉

Beeindruckend

Posted in MendMisch on Juli 2, 2011 by mendweg

Inzwischen ist der Flieger über eine Stunde zu spät, die Türe beim Boarding ging nicht auf, die Türe um raus zum Bus zu kommen war verklemmt. Jetzt werden alle Passagiere zum Flieger gefahren, was zu weiteren Verspätungen führt, da die meisten Passagiere Amis sind die bekanntlich bei solchen Sache Null bis noch weniger Disziplin haben.
Alkohol. Bitte. Jetzt!

Und das Pausenprogramm…

Posted in MendMisch on Juli 2, 2011 by mendweg

Während Herr Mendweg noch über den Ankauf von größeren Mengen Alkohol nachdenkt, versammelt sich auf einmal eine amerikanische Schulklasse aus Cleveland die gemäß Ihrer roten Polohemden in Polen, Tschechien und Österreich waren, um sich von Ihrem nachblondiertem Spieß einen Generalanschiss in maximaler Lautstärke abzuholen, weil sie nicht alle pünktlich waren.

Herr Mendweg könnte jetzt wirklich Alkohol gebrauchen…

Ps: früher kamen junge Amerikaner nach Italien, Frankreich und Deutschland…

Diese Fluggerät ist leider kaputt aber…

Posted in MendMisch on Juli 2, 2011 by mendweg

…wir haben Ersatzgerät…

Na doll…

I’ll be back…

Posted in MendMisch on Juli 2, 2011 by mendweg

Verehrte Leser,
die letzten Tage war es hier wieder etwas ruhiger, weil Herr Mendweg mal wieder den Koffer gepackt hat. Und somit melde ich mich aus Good Old Germany ab.
Gruß an LH – Curb Side Priority Check In geschlossen wegen Umbau, Lounge geschlossen wegen Umbau, Voucher nicht einlösbar wegen Überfüllung im Airbräu (kein Wunder – ist ja auch nur halb so groß wie die Lounge): Klasse! Aber Ihr vermasselt mir nicht meine gute Laune! Never!

Der Froschkönig

Posted in MendMisch on Juni 25, 2011 by mendweg

Für Heike und noch mal alles Gute!!!!!

NOLA revisited

Posted in MendMisch on Juni 24, 2011 by mendweg

Ich vergass völlig im April dieses Video-Schnippsel zu veröffentlichen – viel Spaß!

Griechenland

Posted in MendMisch with tags , , on Juni 22, 2011 by mendweg

Oh was für ein Thema…die Wiege Der Europäischen Kultur, Erfinder des Nacktturnens und von Rechenformeln um die blöden und unwichtigen Schenkellängen eines Dreiecks zu bestimmen. Und chronisch Pleite. Angeblich sind die schon heute bei jedem Deutschen mit 1.500 € in der Kreide.

Über das Thema wird ja im Moment wirklich ausreichend geredet, aber worüber kein Mensch redet ist der Vollidiot in der Werbeabteilung bei Ouzo 12. Das ist das Zeug das im Fernsehen so nett umworben wird:

„Einen Ouzo für meine Freunde“ der Vorzeige-Bilderbuch-Grieche (Vermutlich ein türkischer Gastarbeiter) lächelt grenzdebil bis hinterfotzig und schiebt Fusel über die Theke.

„Einen Ouzo für meine GUTEN Freunde!“

Und schon schiebt der Kerl den Ouzo 12 rüber. Hallo, was ist das? Freunde bekommen das gute Zeug und der Rest wird mit Billigfusel zu Halsabschneiderpreisen beschissen?

Jaaaa….so stellen wir uns inzwischen die Griechen vor… Gut gemacht die Herren und Damen aus der Werbeabteilung – Setzen – Sechs!

Liebeserklärung…

Posted in MendMisch on Juni 21, 2011 by mendweg

Wer schon dort war versteht die Überschrift…für S & D und noch mal Danke!

Wo andere Urlaub machen

Posted in MendMisch on Juni 21, 2011 by mendweg

Heute Morgen sind Minimendweg und Herr Mendweg mal Richtung Sehenswürdigkeit Nummer 1 in Bayern getuckert – wenn man schon im Paradies wohnt sollte man es auch angucken und geniessen. Und genau das haben wir gemacht 😉
Hier ein paar Impressionen (die Diskussionen mit Minimendweg, dass wir uns neue DSLR´s wünschen, gibt es auf Wunsch per Rumnöl-email) von der Tour – ACHTUNG: Heileweltkitsch!!!





Herrenbesuch

Posted in MendMisch on Juni 19, 2011 by mendweg

Mutanten!

Posted in MendMisch on Juni 19, 2011 by mendweg

Hallo? Was ist geschehen? Wir sind Stadtmenschen! München, New York und so. Cabriofahren, Cappuccinotrinken, Open Air Konzerte von Bands die nicht nur einen Hit hatten, Englischer Garten und Eis vom Sarcletti.
Und jetzt? Mutanten mit GARTENHANDSCHUHEN. Gemüsebeet umgraben und entwurzel und neu bepflanzen! Ein Albtraum!!!!
Ich muss hier weg vom Land!
Aber vorher muss ich erst mal gucken ob schon was wächst…

Ps: nur ein Familienmitglied lässt das mal wieder eiskalt 🙂