Moderne (Luft)wegelagerei

20110708-100121.jpg

Das die amerikanischen Fluggesellschaften sich inzwischen JEDES Gepäckstück separat bezahlen lassen ist ja nun bekannt. Also schleppen die Passagiere unendlich viele Taschen, Beutel, Rollköfferchen (die zwar die vorgeschriebe Größe haben, dafür aber von zwei Männern in die Gepäckfächer gewuchtet werden müssen) Tüten und Kartons in die Flieger.

Und weil dass dazu führt, dass nach etwa 3 Minuten Boarding alle Gepäckfächer belegt sind, verkaufen die jetzt tatsächlich Priority Boarding. Man bekommt dann ein Ticket mit „Zone 1“ Aufdruck und darf direkt nach First Class und Statusfliegern in den Flieger reinstürmen und Balast verstauen. Alle anderen haben verloren…

Ich bin mal gespannt, wann man dafür zahlen muss wenn man sein Gepäck am selben Tag wiederhaben möchte. Der schäbige Rest wird jeden zweiten Tag mit dem Frachtflieger nachgeliefert.

Advertisements

Eine Antwort to “Moderne (Luft)wegelagerei”

  1. Hundefreund Says:

    Vielleicht gibts ja demnächst auch Freilufttickets auf den Flügeln zum Sondertarif:
    1. Klasse in Flugrichtung / Holzklasse rückwärts blickend :mrgreen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: