E10

So ein Blog ist was Feines, weil man auch mal seinen Frust loswerden kann – auch wenn es nicht viele Leute interessiert.

Hallo Herr Röttgen, Sie setzen dieser Tage wirklich Massstäbe an Ignoranz und Selbstherrlichkeit indem Sie weiterhin unbedingt E10 einführen wollen. Und dass das bisher nicht klappt ist die Schuld aller anderen, oder? Schuld der Autoindustrie weil sie die Autobesitzer nicht informiert und Schuld der Mineralölindustrie, weil ja grundsätzlich alle anderen Schuld sein müssen.

Herr Röttgen, die Autofahrer Deutschlands WOLLEN KEIN E10! Warum? Weil sie die Mogelpackung durchschaut haben und weil jedem Idiot klar ist dass die Aussagen der Automobilindustrie eh keinen Pfenning wert sind. Wenn mein angeblich E10 tauglicher BMW in ein paar Monaten wegen dem Zeug kaputt geht wird BMW Hunderttausend Ausreden parat haben, um mir KEINEN neuen Motor zahlen zu müssen. Und für alle anderen Autohersteller gilt das Selbe.
Achja, was ist mit den anderen Fahrzeugen die nicht E10 können? Wann können wir diese Autos einfach wegschmeissen, weil man von heute auf morgen beschliessen wird, kein Super mehr anzubieten. Genauso wie es mit Verbleitem und mit Normalbenzin passiert ist?

Herr Röttgen, ist Ihnen in Ihrer unglaublichen Ignoranz eigentlich aufgefallen, dass wir Autofahrer derzeit sogar MEHR BEZAHLEN weil wir E10 nicht wollen? Auf Ihre Lügen zum angeblichen Umweltaspekt gibt kein Mensch etwas, da inzwischen alle verstanden haben dass die Ökobilanz eben nicht stimmt. Mein Fahrzeug hat bei einem E10 Testlauf 0,8 Liter auf Hundert Kilometer mehr verbraucht. Monokulturen ruinieren unsere Landwirtschaft und die Preise für die eingesetzten „Rohstoffe“ explodieren, weshalb sich immer weniger Leute in Drittländern etwas zum Essen leisten können. Kein Problem, da zahlen wir halt mehr Entwicklungshilfe oder so…
Und die falschen Halbversprechen der Autoindustrie sind noch weniger wert als Ihre Lügenkonstrukte Herr Minister.

Ist Ihnen irgendwie völlig verloren gegangen, dass wir Sie gewählt haben und dass Sie ein Volksvertreter sind? Wieso erdreisten Sie sich den deutlichen Willen des Volkes mit Füssen zu treten?
Haben Sie nicht letzten Herbst gelernt, als man Sie als zuständigen Minister für Reaktorsicherheit nicht mal in den Atomgipfel integriert hat, wie unwichtig Sie sind? Können Sie sich bitte ab jetzt dem Willen des Volkes unterordnen und ansonsten für Ihre Restamtszeit einfach in Ihren Sessel setzen, ab und zu mal ordentlich ins Kissen pfurzen und ansonsten versuchen, möglichst wenig Schaden für die Bundestrepublik Deutschland zu verursachen?
Herzlichen Dank!

6 Antworten to “E10”

  1. „Ist Ihnen irgendwie völlig verloren gegangen, dass wir Sie gewählt haben und dass Sie ein Volksvertreter sind? Wieso erdreisten Sie sich den deutlichen Willen des Volkes mit Füssen zu treten?“
    An dem Problem leiden die politischen Flachzangen alle.

  2. Ich hab SO EINEN HALS!
    Ich kann’s gar nicht in Worte fassen. Aaaah!

  3. Dieser Kerl hat tatsächlich noch die Frechheit und versucht in den Nachrichten E10 als Weg gegen den bösen Libyschen Despoten zu positionieren. Und der Verbraucher würde E10 überhaupt nicht boykottieren, sondern sei nur verunsichert..
    Klartext: das sitzen wir einfach mal aus – irgendwann wird das diesen renitenten Autofahrern schon zu teuer werden…

  4. Ich bin von der Idee garnicht begeistert, man weis ja nicht mal wie das Auto darauf reagiert. Man tankt diesen Stoff und nach einpaar Tagen muss man das Auto reparieren oder sogar wechseln. Er ist billiger aber der Verbrauch ist größer. Wo ist der sinn?

  5. Der Sinn liegt wohl leider im Aktionismus…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: