Dear Mister President

– I was down there a month ago, before most of these talking heads were even paying attention to the Gulf.

– A month ago I was meeting with fishermen down there, standing in the rain talking about what a potential crisis this could be. And I don’t sit around just talking to experts because this is a college seminar. We talk to these folks because they potentially have the best answers so I know whose ass to kick. Right?

– My experience is, when you talk to a guy like a BP CEO, he’s gonna say all the right things to me. I’m not interested in words. I’m interested in actions.

– „He wouldn’t be working for me after any of those statements,“ (CEO Hayward sagte „er wolle sein Leben – wie es vor dem Unglück war – zurück. Die 11 Menschen die dabei gestorben sind vermutlich auch…)

Bleibt zu wünschen dass Präsident Obama das nicht nur medienwirksam verkündet hat, sondern auch lebt!

2 Antworten to “Dear Mister President”

  1. Nach einem „Kick Ass“ will auch ich endlich einen „Kick Ass“ sehen, und zwar kräftig, auch wenn es an der Tragödie leider nix ändern wird

  2. Fällt aus. Derzeit diskutieren lieber empörte Moralapostel und Muttis heftig ob der Präsident das Wort „ass“ in den Mund nehmen darf…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: