Eine Frage des guten Geschmacks

Die Geschichte fängt eigentlich harmlos an. Heath hat irgendwann seine Deborah geheiratet und damit zur Mrs. Campbell gemacht. Dazu drei Kinder und das Familienglück war perfekt.
Nun ist man ja gewohnt dass Stars und viele Amis Ihren Kindern etwas „seltsame“ Vornamen geben. In diesem Fall sind die Vornamen aber nicht nur seltsam: Honszlynn Hinler Jeannie Campbell (2), JoyceLynn Aryan Nation Campbell (3) und Adolf Hitler Campbell (4)

Nun hat man den Eltern letztes Jahr die Vormundschaft und die Kinder weggenommen, nachdem es Riesenärger, Morddrohungen und Medienpräsenz gab weil der Shop Rite Supermarkt in der Nachbarschaft keine Geburtstagstorte für den kleinen Adolf Hitler anfertigen wollte und die Namen dadurch publik wurden. Bis heute sind die Kinder von den Eltern getrennt und die kämpfen darum die Vormundschaft wiederzubekommen.

Was ich nicht verstehe:
1) Warum war es überhaupt möglich den Kindern offiziell diese Namen zu geben?
2) Wieso steckt man die Eltern nicht in einen Raum mit Gitterstäben vor den Fenstern? Ein Kind mit dem Namen Adolf Hitler ins Leben zu schicken ist für mich schwerste Kindsmisshandlung
3) Warum regt sich eigentlich niemand über den eigentlichen Skandal auf??? Darüber, dass der Wal-Mart in Lower Nazareth ,Pennsylvania tatsächlich dann noch eine Geburtstagstorte mit der Aufschrift Happy Birthday Adolf Hitler angefertigt hat…

6 Antworten to “Eine Frage des guten Geschmacks”

  1. Es gibt Dinge im Leben, lieber Herr Mendweg, die sind sonnenklar und eindeutig, und sie werden dennoch nicht verhindert.

    Verstehen? Nein, das kann ich nicht ….vielleich können es andere, was aber wiederum sehr schlimm wäre.

  2. Als ich die Geschichte das erste Mal in der Zeitung las, konnte ich auch nur meinen Kopf schütteln. Hat sich beim zweiten Lesen auch nicht geändert …

  3. Äähhh, bitte what???😯 Die Eltern sofort einsperren lassen. Wal-Mart und Klu Klux Klan, gibt es da zufällig ein Verbindung?

    • Nein mein Lieber – Es gibt nur eine Verbindung:
      Wal-Mart – Profit

      Das ist halt auch eine Seite von Amerika – es ist das Verfassungsmässige RECHT der Eltern Ihre Kinder zu nennen wie sie wollen. Wenn Du hier einen Waffenbesitzer fragst warum er die Knarre hat ist die häufigste Antwort nicht weil er oder sie sich verteidigen können wollen. Nein, die häufigste Antwort ist:

      „Weil ich das Recht dazu habe!“

      Dagegen steht halt u.a. dass hier nicht die Nachbarn anrücken, wenn Du am Sonntagmittag Deinen Rasen mähst…

  4. miniMendweg Says:

    …und das arme Kind weiß wahrscheinlich gar nicht, worum es geht… Aber einsperren ist gar nicht so schlecht, nur nicht in den Raum mit den Gitterstäben, sondern in den mit Gummi drumherum!

    • Neee…so kostet das doch nur! Amerikas Strassen haben so viele Schlaglöcher – da kann man die Eltern jahrelang mit Teerschippen beschäftigen……

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: