Snowmagedon und Snopokalypse

So, nach beruflich bedingter Pause (wo war noch mal oben und unten?) melden wir uns heute live von der Schneekatastrophe an der Ostküste. Die Begriffe Snowmagedon und Snopokalypse werden einem im Fernsehen entgegengeschmettert. Washingon ist weiss und New Jersey soll sich auf die Katastrophe vorbereiten. Entsprechend werden wir hier heute live für die Nachwelt berichten bis das Internet nicht mehr geht.

Update 7:50

Alle Familienmitglieder sind geduscht und werden, wenn in wenigen Stunden die Erdgasversorgung zusammenbricht sauber dem Weltuntergang begegnen – Stil muss sein!

Update 8:35

Eine Ortsbegehung unseres näheren Lebensumfeldes zeigt das unser Nachbar bereits vorbereitet ist.

Ich gebe zu – ich fühle mich als Familienvater schlecht weil ich so lausig vorbereitet bin. Vielleicht ist jetzt endlich der richtige Zeitpunkt um Frau Mendweg vom notwendigen Ankauf einer Schneefräse und einer Kettensäge zu überzeugen?

Achso – aktueller Neuschneestand in unserer Auffahrt:

ca. 0 mm

Update 10:15

In einer kontrollierten Panikattacke sind wir zum Supermarkt um Hamstereinkäufe zu machen. Der Blick auf den Parkplatz (es ist Samstagmorgen!!) zeigt dass unsere Mitmenschen schon gestern gehamstert haben

Entsprechend dramatisch sah es auch bei Kaminholz aus

Dafür konnten wir immerhin dank Super Bowl 2 Packungen LAYS Chips zu 5 Dollar ergattern!

Bilanz:

und dank A&P Bonus Club Savings Card

Neuschneestand in unserer Auffahrt:

o cm

Update 14:00

Die Lage spitzt sich dramatisch zu. Wir sind gerade vom Zeitschriften- und Alkoholeinkaufen zurückgekommen.

Den Rum werde ich vorsichtshalber wohl verstecken bevor Frau Mendweg den in Form von Pina Colada vernichtet. Eventuell müssen wir ja später bei schweren Verletzungen (z.B. wenn das Dach unter der Schneelast einbricht) selber mit meinem Leatherman operieren – da ist Rum zum Desinfizieren sehr hilfreich. Da ich der einzige mit medizinischen Kenntnissen bin habe ich mir eine Flasche Argentinischen Rotwein zum Mutansaufen gekauft.

Als taktische Maßname (auf die ich übrigens sehr stolz bin) habe ich eines unserer Autos in Fluchtrichtung geparkt. Ich gehe davon aus, dass die Katastrophe jede Minute über uns hereinbrechen wird – mögen die Götter uns gnädig sein!

Update 15:00

Gebannt verfolgen wir die Nachrichten:

Update 15:30

Der Governor von Philadelphia hat den Notstand verhängt – der Governor von New Jersey will sich erst noch selber von der dramatischen Lage überzeugen. Hier braucht er sich gar nicht sehen lassen – meinen Argentnischen Rotwein trinke ich alleine!

Update 18:30

Nach stundenlangen Katastrophenberichten tränen meine Augen und ich stelle mich der unausweichlichen ultimativen Herausforderung.

Ja liebe Freunde – ich werde versuchen als erster Mensch in diesem Haushalt der unbarmherzigen Gewalt der Natur zu trotzen und nach draussen zu gehen!!!

Update 19:04

Ich lebe noch! Nach exakt  34 nervenaufreibenden Minuten unter extremsten Bedingungen und kurz vor dem Ende meines Sauerstoffvorrates bin ich am Ende meiner Kräfte wieder durch die sichere Haustüre zurückgekehrt.

Unsere Snowmagedon – Winter Powerhouse – Wahrheit sieht nach heute Morgen angekündigten 60 cm Neuschnee bis heute Abend so aus:

0 cm

Morgen mache ich nicht mit – morgen guck ich Super Bowl, trinke dazu Bier und esse Fingerfood und Ihr könnt alleine Weltuntergang feiern. Die Mayas haben auch NICHTS – wirklich NICHTS vom 6. Februar 2010 in den Kalender geschrieben!

Advertisements

16 Antworten to “Snowmagedon und Snopokalypse”

  1. Daisy ist überall 😉

  2. Mitnichten! Das ist ein EPIC MONSTER STORM

  3. Habs grad in den Nachrichten gesehen,alter Schwede, verlasst bloss nicht mehr das Haus 😯

  4. Gerade zurückgekommen…puuuh das war knapp!

  5. Hab mich köstlich amüsiert :mrgreen:

  6. und?? Noch Strom da?

  7. stellt euch nicht so an – ich habe die Schneekatastrophe ´91 in Südengland
    auch überlebt , und wir hatten 18-20 Neuschnee in einer Stunde ! Es ging
    um´s nackte Überleben ! ( 18-20mm )

  8. Hallo – wir sind noch da! Erschöpft aber sicher.

    Arno – Du warst das? Ich habe 2001 in der Nähe von Southampton von einem alten Mann in einem Pub eine Geschichte von einem Central European Hero gehört der die große Katastrophe von 91´überlebt hat.

    Wollen wir uns um eine Mitgliedschaft in der Sir Gerald Landerson Society bewerben – zu Ehren des großartigen und unvergessenen Erfinders der innenbeheizten Wollmütze mit Gummizug?

    • ich gebe es ja zu , ich habe geschummelt , heute kann ich es ja zugeben :

      Ja , ich hatte Winterreifen , schade nun wird die Sage sterben …

      • Keine Sorge Arno – solche Geschichten leben für immer, weil ab einem bestimmten Zeitpunkt niemand mehr die Wahrheit wissen will…

  9. Ich musste gerade sehr lachen beim Lesen. Danke dafür 🙂

  10. Ach so eine bist Du? Sich am Unglück und der Verzweiflung anderer Menschen erfreuen…
    Ich muss allerdings gestehen dass ich da ein Nasendouble eingesetzt habe, wie eigentlich fast immer wenn das Tragen einer Sonnenbrille notwendig wird. Man hat ja Verantwortung als Vater und sollte unnötige Risiken ausschliessen

  11. Ach ja, ich vergaß!

    und so ist übrigens die Welt…..Tragödien und Unglücke werden immer höher geachtet als gute Nachrichten:-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: